Sauerthal

Die Ortsgemeinde Sauerthal

Der Ort liegt mit 145 Einwohnern im Tiefenbachtal im Taunus direkt an der hessischen Grenze. Zu Sauerthal gehören auch die Wohnplätze Grube Nordstern, Hof Oders, Hof Sauerberg und die Sauerburg.

1291 wurde der Ort „Surenburn“ beim Verkauf von Rechten und Gütern der Grafen von Sponheim an die Pfalzgrafen erstmals erwähnt.

Zu den Sehenswürdigkeiten Sauerthals gehören die kath. Pfarrkirche St. Anna von 1748, der Sauerwasserbrunnen aus dem 12. Jahrhundert und die Sauerburg, die 1355 von Pfalzgraf Ruprecht erbaut, 1689 von Truppen des französischen Königs Ludwig XIV zerstört und von 1910 bis 1912 in Teilen wieder aufgebaut wurde.